Schenk Bruhin - News

75 Jahre Schenk Bruhin AG

In einer schnelllebigen Zeit wie der unserer sind 75 Jahre für ein Unternehmen eine beachtliche Grösse, umso mehr in einer Branche, die sich einem laufenden Wandel und immer kürzer werdenden Innovationszyklen stellen muss. Die Fähigkeit eines Unternehmens, sich über einen langen Zeitraum immer wieder innovativ neu auszurichten, um somit den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, ist nur möglich, dank einer Vielzahl von langjährigen und erfahrenen Mitarbeitern, die sich mit dem Unternehmen voll und ganz identifizieren. Ein grosser Dank gilt auch unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und die Treue zu unserem Unternehmen.

«Gemeinsam zu neuen Zielen» wird auch in Zukunft unsere Devise sein, so dass unsere Kunden uns weiterhin – auch in dieser turbulenten Zeit – als verlässlichen Partner an ihrer Seite finden.

Herzliche Gratulation

Schenk Bruhin’s Lernende haben erfolgreich ihre Lehre abgeschlossen.

Alen Smailagic
Sanitärinstallateur EFZ
Patrick Sahin
Heizungsplaner EFZ
Roman Ackermann
Sanitärinstallateur EFZ
Leutrim Murina   
Heizungsinstallateur EFZ
Altin Shazimani  
Heizungsinstallateur EFZ
Raphael Ackermann
Anlage-Apparatebauer EFZ

Badsanierung

Bestimmt haben Sie eine genaue Vorstellung, wie Ihr persönliches Traumbad aussehen soll. Sie werden überrascht sein, wie viele Möglichkeiten es gibt, sie umzusetzen. Und hier kommen wir ins Spiel, wir entwerfen Traumbäder nach Mass, die durch Ästhetik, präzises Handwerk und ausgewählte Materialien überzeugen. Gemeinsam klären wir Ihre individuellen Bedürfnisse und stimmen diese mit Ihrem Wunschbudget ab. Geniessen Sie unseren Service, alles aus einer Hand angeboten zu bekommen und sich um nichts kümmern zu müssen. Fragen Sie uns, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Heizung ersetzen - Klima schützen - Geld sparen

Zwei Drittel der Ein- und Mehrfamilienhäuser in der Schweiz sind heute älter als 30 Jahre und oftmals auch die Heizung. Eine Sanierung und der Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energie bringt viele Vorteile. Mit diesem Schritt helfen Sie nicht nur der Umwelt, sondern sparen langfristig auch noch Geld.

Neu müssen auch (gemäss kantonalen Energiegesetz) ab 01. Januar 2021 bei Sanierungen bzw. Erneuerungen bestimmte Zielwerte erreicht werden. So darf der Gebäudeverbrauch von fossilen Energieträgern (Öl, Gas) maximal 90 Prozent betragen, 10 Prozent müssen mit erneuerbarer Energie oder besserer Wärmedämmung abgedeckt werden.

Unsere Spezialisten begleiten und beraten gerne - von der Planung über die Erarbeitung einer auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Lösung bis hin zur Installation der Anlage inklusive Service und Wartung.

Herzlichen Glückwunsch Pascal Pleniger!

Zur erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Chefmonteur Sanitär mit eidg. Fachausweis gratulieren wir dir ganz herzlich! Wir sind mega stolz auf dich und freuen uns, dich bei uns im Team zu haben.

Wussten Sie schon, dass Kalkablagerungen im Warmwasserboiler den Stromverbrauch erheblich erhöht?

Wird der Boiler nicht entkalkt, verringert sich im Laufe der Jahre das Nutzvolumen und es braucht immer mehr Energie und Zeit, um das Wasser zu erwärmen. Ausserdem begünstigen die Kalkbrocken am Boden des Boilers die Entwicklung von Bakterien (Legionellen).

Wir empfehlen Ihnen, den Boiler alle 4 bis 6 Jahre zu entkalken um die Lebendauer zu verlängern und nicht unnötig Energie zu verschwenden.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Schweizermeistertitel

Das gesamte Schenk Bruhin Team gratuliert Jonah Volkart zum Schweizermeistertitel Heizungsinstallateur / EFZ.

Herzlichen Glückwunsch lieber Jonah, das hast du toll gemacht. Wir sind sehr stolz auf dich.

60 Jahre Schenk Bruhin AG, Chur

Der Weiterbildungstag zum 60-jähriges Jubiläum der Filiale Chur führte uns nach Zürich in den Zoo. Die Masoala-Halle war unser Ziel und die Führung durch die Halle mit allen Tieren und Pflanzen, wie auch die Besichtigung der Haustechnik waren sehr eindrücklich.

Der Masoala Regenwald wird mit einem ausgeklügelten System beheizt und gekühlt.  40 Erdsonden erzeugen über eine Wärmepumpe den grössten Teil der benötigten Wärme. Der Wasserbedarf für die tägliche Bewässerung ist ebenfalls riesig, im Sommer etwa beträgt der tägliche Bedarf 140 000 Liter.

Wir hatten einen wunderschönen Tag in Zürich, wo neben den interessanten Informationen über die Haustechnik auch die kulinarische Genüsse und das gesellige Zusammensein nicht zu kurz kamen.